Büro Snacks – the Beginning

Wir starten heute mit einer healthy Food-Serie, die den Schwerpunkt einfache Büro- und Mittagessen-Snacks hat. Immer öfter passiert es mir, dass ich schon in der Früh überlege: Wo verbringe ich meine Mittagspause? Meist endet es dann damit, dass ich irgendwo etwas Überteuertes bzw. Ungesundes kaufe und mich dann auch noch das schlechte Gewissen plagt. Wir wollen das diese Woche ändern und euch jeden Tag einen Einblick in unsere gesunden Büro-Snacks geben, um so einen weiteren, einfachen Schritt in Richtung gesunde Ernährung zu machen.

Das A und O für die Mittagspause ist das richtige Einkaufen für die ganze Woche. Ich habe nicht jeden Tag Zeit einkaufen zu gehen. Mir persönlich fällt es leichter, wenn ich einen vorgeschriebenen Essensplan habe. Wichtig sind natürlich auch die Behälter. Schaut, dass sie gut verschließbar sind, dass nichts auslaufen kann und das sie leicht und schnell zu reinigen sind. Spülmaschinen und mikrowellenfeste Behälter sind hier ganz klar vorteilhafter.

Lunchbox

Hier ein paar kleine Tipps zur Vorbereitung eurer Büro-Snacks:

  • Sandwiches immer am selben Tag zubereiten, da sie über Nacht im Kühlschrank auch „danach“ schmecken können.
  • Tomaten in Sandwiches immer entkernen damit der Brotteig nicht zu feucht wird
  • heißes Essen gut abkühlen lassen bevor ihr es in den Kühlschrank gebt. Damit es nicht sauer wird oder sich Kondenswasser bildet.
  • Salatdressings immer separat mitnehmen! Damit verhindert ihr, dass der Salat nicht matschig wird
  • Lebensmittel, die schnell braun werden wie z.B.: Äpfel, Bananen, Avocado ect. immer erst kurz vor dem Verzehr aufschneiden

Ich weis nicht wie das bei euch ist, aber ich freue mich jedes mal meinen am Vorabend bzw. in der Früh zubereiteten Lunch zu essen. Ich finde in einem stressigen Alltag ist es besonders wichtig auf gute Ernährung zu achten und da weiß ich genau was drinnen ist. Ich kann den für mich richtigen Mix zwischen Kohlenhydrate, Eiweiß und Fette bestimmen und mir Kraft für den ganzen Tag holen. Mich machen fettige Fertiggerichte einfach noch müder und lustloser und ich kann mich gar nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren.

Wichtig finde ich auch, dass man sich Zeit nehmen soll für sein Essen und nicht in den üblichen 30 Minuten herum irrt, um dann in 10 Minuten alles reinzustopfen. Nehmt euch Zeit, genießt es und lasst es euch in Ruhe schmecken. Nur so könnt ihr Energie und Erholung in der Mittagspause gewinnen!

Jeden Tag stellen wir euch diese Woche tolle Rezepte für Büro-Snacks zur Verfügung, die ganz unkompliziert sind und dabei extrem lecker schmecken.

by Mel

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s