Mad Hatters Afternoon Tea

Keep calm and go to London

Wer noch nie in London war, sollte das 2016 unbedingt nach holen. Hier gibt es so viel zu sehen und zu erleben! Ich habe von dieser Stadt einfach nie genug und sie ist mit Sicherheit eine von meinen europäischen Lieblingsstädten. Expensive but very niiice.

Neben dem ganz klassischen Sight Seeing kann man London auch von der kulinarischen Seite erleben. Jeder der behauptet, dass es in England nur schlechtes Essen gibt, hat eindeutig an den falschen Orten gegessen! Einer meiner Dauer-Favoriten sind die Sandwiches, da haben die Engländer sich perfektioniert. Egal wo, hier gibt es viele unterschiedliche Varianten, die einfach gut sind und ich bis jetzt in Österreich vermisse (wir holen hier aber auf!). Oder ist vielleicht ein Burger, Fish & Chips, gefüllte Pies , Ben’s Cookies und danach ein Afternoon-Tea gefällig?

Zum Durchkosten ist der Borough Market prädestiniert! Nicht viel weiter weg ist der Matlby Street Market. Empfehlenswert ist auch eine Walk.Eat.Talk.Eat Tour. In ganz kleiner Runde hatten wir einmal eine witzige, geschichtlich-hinterlegte und köstliche Gin-Tour am Nachmittag in der Nähe vom Meat Market. Die zweite Tour war essenstechnisch ein Traum und wir haben neben Waffeln, Superb scotch eggs und einem Gin-Drink am Matlby Street Market auch ein klassisches Gingerbeer getrunken. Wir waren danach mehr als satt.

Wer es dann doch verrückter und britischer will, geht an einem gemütlichen Tag zum Mad Hatter’s Afternoon Tea im Sanderson London. Aber Achtung: das ist eine kostspielige jedoch exklusive Erfahrung. Dieser Afternoon Tea steht im Zeichen von Alice im Wunderland und das Motto wurde wirklich zum Punkt gebracht. Hier geht man auf jeden Fall begeistert und satt raus!

Warum fahre ich immer wieder nach London? Natürlich, um meine Schwester zu sehen (sie lebt dort), aber auch zum Shoppen! Das macht auch Spaß, da hier wirklich viele internationale Geschäft und viele kleine Boutiquen sind. Wo ich gerne hingehe? Covent Garden ist ein heißer Tipp. Hier gibt es viele kleine Shops. Wir spazieren dann meist gemütlich zur Regent Street und gehen am Weg immer wieder in tolle Geschäfte hinein. Meine Lieblingsgeschäfte, die ich immer wieder aufsuche, um hier Mode-Eindrücke zu sammeln: SuperTrash, Illmasqua Make-Up, Kurt Geiger, Karen Millen, Reiss, Ted Baker und sämtliche kleine Boutiquen.

Fazit: Immer wieder London – zum Genießen, Shoppen und Essen!

by Lisa

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s